Eiche Parkett Geölt

Geöltes Parkett ist sehr beliebt, weil es für natürliches Raumklima sorgt und eine hochwertige Optik hat. Das Parkett ist etwas empfindlicher, kann dafür aber leichter erneuert werden. Weiterlesen...

1 bis 72 (von insgesamt 72)
 

Geöltes oder lackiertes Parkett – der entscheidende Unterschied zwischen Impränieren und Versiegeln

Der wesentliche Unterschied zwischen geöltem und lackiertem Parkett ist die Auswirkung auf die Oberfläche. Bei der Behandlung mit Öl wird das Parkett imprägniert. Die Poren des Holzes bleiben offen und das Material kann atmen. Im Gegensatz dazu wird die Oberfläche bei lackiertem Parkett vollflächig versiegelt.

Die Fakten über geöltes Parkett

  • Natürliches Raumklima
  • Edle Optik
  • Angenehmes Gefühl beim barfuss laufen
  • Etwas empfindlicher
  • Etwas aufwändiger zu reinigen
  • Einfach zu renovieren / zu erneuern

Die häufigsten Fragen zu geöltem Parkett

Was ist geöltes Parkett?
Bei geöltem Parkett wird die Oberfläche mit einem natürlichem Öl imprägniert. Die Poren des Holzes bleiben offen und das Parkett kann atmen.

Kann jedes Parkett geölt werden?
Die Härte der Holzart entscheidet, ob es sinnvoll ist Parkett zu ölen oder zu lackieren. Hartes Holz wie Eiche ist sehr robust und hat genug Widerstandskraft um auch geölt belastbar zu sein.

Was ist der Vorteil von geöltem Parkett?
Geöltes Parkett wirkt sich positiv auf das Raumklima aus, es hat eine natürlichere Haptik und es kann leichter renoviert und erneuert.

Was ist der Nachteil von geöltem Parkett?
Geöltes Parkett ist etwas empfindlicher in der täglichen Nutzung, es muss nach dem Verlegen und dann regelmäßig alle 3-4 Jahre nachgeölt werden.

Wie wird geöltes Parkett gereinigt?
Bei geöltem Parkett sollte dem Wischwasser eine spezielle Holzbodenseife mit rückfettenden Inhaltsstoffen zugegeben werden. Es dürfen keine Wasserlachen nach dem Wischen bleiben.

Wie oft muss geöltes Parkett gepflegt werden?
Geöltes Parkett sollte darüber hinaus in einem Abstand von ca. 2 bis 4 Jahren nachgeölt werden. Bei großer Beanspruchung auch öfter. Dazu muss die Oberfläche zunächst mit einem speziellen Intensivreiniger grundgereinigt werden, bevor die Ölschicht mit entsprechenden Pflegeölen aufgefrischt wird.

Kann geöltes Parkett renoviert werden?
Geöltes Parkett kann prinzipiell problemlos renoviert werden. Wichtig ist, dass die Nutzschicht noch ausreichend dick ist. Neuer Parkett hat in der Regel eine 3-5 mm starke Nutzschicht, die jedesmal um ca. 0,5 mm abgeschliffen wird.

Wie wird geöltes Parkett renoviert?
Geöltes Parkett wird in mehreren Schritten zuerst grob und dann fein abgeschliffen. Dabei wird ca. 0,5 mm Holz abgetragen. Danach wird der Boden wieder neu mit Öl imprägniert.