Eiche Parkett Gebürstet

Besonders beliebt ist gebürstete Parkett, bei dem das Holz in Faserrichtung mit einer Bürste bearbeitet wird, um die weichen Teile des Holzes weitestgehend zu entfernen. Die verbleibenden harten Holzanteile bilden eine plastische Oberfläche, deren Struktur Schmutz und kleinere Beschädigungen in gewissem Umfang kaschiert. Weiterlesen...

1 bis 52 (von insgesamt 52)
 

Die Oberflächenveredelung eines Parkettbodens hat überwiegend optische Auswirkungen und kaum Einfluss auf Widerstandsfähigkeit oder Pflegebedarf des Bodens. Durch verschiedene Methoden der Oberflächenveredelung erhält ein Parkettboden sein endgültiges Erscheinungsbild. Oft werden auch mehrere Techniken in Kombination angewendet, woraus sich eine Fülle an Möglichkeiten ergibt.

Eigenschaften von Eiche Parkett Gebürstet

  • Robust und langlebig, denn Eiche ist ein Hartholz
  • Hochwertig, denn die gebürstete Oberfläche hat eine natürliche Struktur
  • Natürliche Öle für ein gesundes Raumklima
  • Lieferbar in einer Vielzahl von Designs und Veredlungen

Die häufigsten Fragen zu gebürstetem Parkett

Kann jedes Parkett gebürstet werden?
Die Härte der Holzart entscheidet, ob es sinnvoll ist Parkett zu bürsten oder nicht. Hartes Holz wie Eiche ist sehr robust und wird gerne gebürstet.

Was ist der Vorteil von gebürstetem Parkett?
Gebürstetes Parkett hat eine etwas stärker strukturierte Oberfläche. Dadurch fallen kleine Kratzer und Flecken nicht so schnell auf.

Was ist der Nachteil von gebürstetem Parkett?
Gebürstetes Parkett hat keinerlei Nachteile gegenüber geschliffenem oder gehobeltem Parkett. Esn ist nur eine andere Form der Oberflächenbearbeitung.

Wie wird gebürstetes Parkett gereinigt?
Die Reinigung von gebürstetem Parkett wird durch den verwendeten Oberflächenschutz, also der Parkett geölt oder lackiert ist, bestimmt. Lackiertes Parkett ist leichter zu reinigen als geöltes Parkett. Mehr lesen Sie in unserem Ratgeber zur Reinigung von Parkett.